In der Stadt und doch so herrlich: Geniessen auch Sie das Naherholungsgebiet Rotsee in Luzern

Der Rundweg um den Rotsee ist bei Spaziergängern, Joggern und Familien äusserst beliebt. Das schöne Naturschutzgebiet, die Nähe zur Stadt, die praktische Länge der Strecke sowie Spielplätze und die Rotseebadi sind einige Gründe dafür, hier in der Zentralschweiz zu verweilen. Der Weg ist technisch einfach zu bewältigen und bringt nur wenige Höhendifferenzen mit sich. Und zum Schluss können Sie im Restaurant einkehren.

Der beliebte Spazierweg um den Rotsee ist technisch nicht anspruchsvoll. Höhenmeter sind kaum zu überwinden. Einen grossen Teil des Weges ist geteert, ansonsten hat es Kieselsteinabschnitte. Der einzige Teil bestehend aus einem Pfad mit Wurzeln befindet sich zwischen der Station der Rotseefähre (Südseite) in Richtung Rotseebadi. Es besteht jedoch die Möglichkeit die geteerte Kaspar-Kopp-Strasse bis zur Rotseebadi zu nehmen. Fahrzeuge und Fahrräder sind auf dem Spazierweg um den Rotsee nicht erlaubt.

Sitzbänke sowie Grillstellen

Entlang der Route gibt es hin und wieder Sitzbänke sowie Grillstellen. Auf der Südseite beim Ruderzentrum Luzern-Rotsee gibt es einen tollen Spielplatz, wie auch eine Wiese, die zu einem Picknick einlädt.  Im Sommer geniessen Sie in der Rotseebadi das kühle Nass oder eine Erfrischung in Form von Getränken und Snacks. Auch als Fussgänger sind Sie für einen Besuch des Rotseebadi-Restaurants herzlich willkommen. Kulinarische Leckerbissen erhalten Sie ganzjährig im Restaurant Seehüsli am Westende des Rotsees.

So gelingt Ihr Ausflug zum Rotsee

Laut Luzern Tourismus nehmen Sie ab dem Bahnhof Luzern den Bus Nr. 1 Richtung Ebikon und steigen bei der Station Weggismatt aus. Gehen Sie der Strasse entlang bis zum Rotsee hinunter. Auf der Südseite finden Sie einen Kiesweg, der direkt am Ufer entlang führt. Bald erreichen Sie das Ruderzentrum Luzern-Rotsee wo ein Spielplatz, eine Liegewiese und Sitzbänke zum Verweilen einladen. Nach weiteren 10 Minuten Fussweg kommt die Station der Rotseefähre. Mit dieser Fähre können Sie im Sommer den See überqueren und entsprechend die Wanderung abkürzen.

Nach der Station haben Sie die Möglichkeit links den Pfad hinunter zum Ufer zu nehmen, welcher Sie über Stock und Stein durch den Schachewald zur Rotseebadi führt. Oder Sie folgen dem geteerten Weg via die Kaspar-Kopp-Strasse. Kurz nach dem St. Klemens Gymnasium biegen Sie wieder links auf den Rotseeweg ab. Nach dem Waldstück haben Sie bereits das Ostende des Rotsees erreicht.

Auf der Nordseite führt der Spazierweg durchgehend auf einem geteerten Weg entlang. Der kleine Anstieg gleich nach dem Überqueren des Bahntrasses erlaubt Ihnen eine wunderschönen Blick zum Pilatus, während dem Sie an Wiesen mit grasenden Kühen vorbeiwandern. Die zweite Hälfte des Rückwegs führt dann flach dem Ufer entlang bis zum Restaurant Seehüsli.

Ähnliche Beiträge