Video Tourismusverband Tannheimer Tal Video ansehen

Urlaub im Tannheimer Tal: Einfach herrlich!

Malerische Almwiesen und steile Gipfel und beschauliche Dörfer – nicht umsonst geniesst das Tannheimer Tal den Ruf als «schönstes Hochtal Europas». Doch das idyllische Hochtal im Herzen der Allgäuer Alpen auf 1.100 Metern Höhe hat noch viel mehr zu bieten als nur eine traumhafte Naturkulisse. Überzeugen Sie sich selber!

Die herzliche Lebensfreude Tirols und die familiäre Gemütlichkeit geben dem Gast das Gefühl, daheim zu sein. Gelassene Entspannung ergänzt sich mit abwechslungsreichem Sport, eine frische und vielfältige Küche verbindet sich mit lebendiger und traditionsreicher Kultur. Die Sonne scheint im Sommer auf wunderbare Berge und stille Seen, im Winter auf sachte Loipen und schwungvolle Pisten, auf denen auch der sorgfältige Einsatz von Beschneiungsanlagen dafür sorgt, dass Winterurlauber ihren Sport natürlich und ausgiebig geniessen können.

Im Winter sowie im Sommer locken die Bergbahnen mit attraktiven Angeboten. «Sommerbergbahnen inklusive» und «Winterbergbahnen inklusive». Das Tiroler Hochtal bietet eine bunte Mischung aus renommierten Events und Genussmomenten in traumhafter Bergkulisse. Die einfache, bequeme Anreise runden das Gesamtpaket ab. Diese sechs Ferienorte heissen ihre Gäste das ganze Jahr über herzlich willkommen.

Tannheim

Der Hauptort im Tannheimer Tal liegt sehr zentral, ein perfekter Ausgangspunkt, um die ganze Palette an Sport und Freizeitmöglichkeiten zu erleben. Das Naturschutzgebiet Vilsalpsee liegt ebenso vor der Haustüre, wie das beliebte Paragliding- und Wanderrevier rund ums Neunerköpfle. Im Winter locken Ski-Abfahrten und ein großräumiges Loipennetz. Bei schlechtem Wetter sind das Heimatmuseum, Felixe Minas Haus, Kirchenführungen, Raiffeisengalerie Augenblick sowie für die Kinder das Tanni´s Kinderparadies mit dem Kletter- und Bouldertreff ein gutes Alternativprogramm.

Grän/Haldensee

Ein Wohlfühlort auf der Sonnenseite des Tannheimer Tals verspricht echten Hochgenuss. Bei einem erfrischenden Bad im kristallklaren Nass des Haldensees oder einer ausblickreichen Wandertour hinauf aufs Füssener Jöchle. Im Winter glitzern Traumpisten und -loipen. Hier lässt sich das aktive Verwöhnprogramm in seiner ganzen Vielfalt auskosten.

Zöblen

Ein kleines feines Dorfidyll mit 250 Einwohner, das sich sanft an den Hang anlehnt: Zöblen verspricht Entspannung und Erholung pur in reizvoller Naturkulisse. Die umliegenden Berge und Wanderziele entpuppen sich als wahre Aussichtskanzeln, Almen und Hütten laden zu Verschnaufpausen ein und verwöhnen mit Tiroler Schmankerl. Wer sein Winterglück auf zwei Brettern sucht, der ist in Schattwald/Zöblen im Tannheimer Tal genau richtig.

Schattwald

Schon der Blick über das gesamte Tannheimer Tal vom Hausberg Wannenjoch ist ein überzeugendes Argument für einen Aufenthalt in dem ruhig gelegenen Dorf am westlichen Taleingang. Gibt es doch kaum einen perfekteren Startpunkt für grenzenlosen Wanderspaß etwa auf dem Schmugglerpfad oder Entdeckungstouren auf dem Rad entlang des gesamten Talgrunds. Im Winter bestimmt die 8er Skirunde im Skigebiet Schattwald/Zöblen und der Loipenanschluss ins benachbarte Bayern den aktiven Wohlfühltakt im Tannheimer Tal.

Nesselwängle

Nesselwängle versprüht einen ganz besonderen Charme mit Tiroler Herzlichkeit. Wo der Gast in der warmen Jahreszeit zu Wanderungen ins Kletterparadies der Tannheimer Gruppe und auf idyllischen Pfaden aufbricht, da warten in der kalten Jahreszeit sanfte Naturschnee Skihänge unterhalb der Krinnenspitze und eine 3,6 km lange Rodelbahn. Herrliche Loipenkilometer und sonnenverwöhnte Winterwanderwege runden das Angebot ab.

Jungholz

Abseits des Durchgangverkehrs verzaubert die vom angrenzenden Allgäu umgebene Tiroler-Enklave als ein Hort der Ruhe. Dass man sich hier im «Tiroler Kräuterdorf» befindet, darauf weist schon das große Kräutertor am Ortseingang hin. In den zahlreichen Kräutergärten gedeihen verschiedene Wild-, Tee- und Duftkräuter besonders gut. Und im Winter? Da schenkt das direkt am Ortsrand liegende Familienskigebiet Klein und Groß «unbeschwerte Stunden im Schnee» auf schneesicheren Pisten.

Österreichs schönste Wanderregion

Mit einem sehr eindrucksvollen Ergebnis gewann das Tannheimer Tal den Titel «Österreichs schönste Wanderregion 2019». Gewählt durch die Leser des deutschen Wandermagazins. Ein kleines idyllisches Tal mit großen Qualitäten. Gelobt wurde vor allem die Vielseitigkeit des Angebots.

Grenzgänger als beliebtester Wanderweg ausgezeichnet

Beim «Grenzgänger» handelt es sich um eine Mehrtagestour inmitten der Allgäuer Alpen. Das Herzstück ist die ständige Überschreitung der österreichischen und deutschen Grenze zwischen Tannheimer Tal, Hintersteiner Tal und dem Lechtal. Die Umrundung des Hochvogels sowie der Besuch des bekannten Schrecksees sind dabei nur zwei der Highlights. Mehrere der höchsten Wasserfälle Deutschlands  erwarten den Wanderer genauso wie eine düstere Nordwand , ein Berg, der sich spaltet sowie ausgedehnte Blumenwiesen und herrliche Panoramen.

Absolut perfekt für Familien

Der Familienurlaub beginnt schon bei der Anreise. Schnell, bequem und vignettenfrei geht es über die Grenze von Bayern nach Tirol und nach wenigen Kilometern kommen Kinder und Eltern entspannt im Hochtal an. Hier nahe den Allgäuer Alpen sind stressfreie Urlaubstage mit den vielseitigen Freizeitangeboten für Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene garantiert. Eltern müssen sich in der Ferienregion Tannheimer Tal keine Sorgen machen, dass beim Nachwuchs Langeweile aufkommt. Darum kümmern sich unter anderem Outdoor Anbieter mit speziellen Angeboten für die ganz Kleinen und das Jugendprogramm mit Aktivitäten wie Kletterkurs, Flying Fox oder Canyoning für die Älteren. Mehr Infos zu den Aktivitäten.