Zahnbehandlung in Ungarn: Zahnreisekönig Franz Oswald im Interview

Der grösste Zahnreiseanbieter der Schweiz, Franz Oswald, begleitet seit 30 Jahren sicher und luxuriös Kunden nach Ungarn für eine Zahnbehandlung. Mit bis zu 80 Prozent Einsparnissen gegenüber einer Behandlung in der Schweiz, ist die Qualität der Behandlungen weit bekannt und wird geschätzt. Im Exklusiv-Interview verrät der bekannte Zahnreise-Veranstalter, warum er so viele zufriedene Kunden hat und warum seine Zahnreisen so günstig und dennoch absolut hochwertig sind.

Herr Oswald, wie funktionieren Zahnreisen nach Ungarn und was muss man sich darunter vorstellen?
Die Gründe für eine Zahnarztreise nach Ungarn können sehr vielfältig sein. Höchst selten kommt jemand spontan und steigt einfach in den Bus ein. Man will schon im Vorfeld genau wissen, was auf einen zukommt, welche Kosten anfallen und wie der ganze Ablauf funktioniert. Genau da braucht es eine gute Vorbereitung mit einem aufklärenden Beratungsgespräch. Natürlich muss auch das Angebot von gewissen zahnmedizinischen Vorbehandlungen gegeben sein. Diese werden in den eigenen Zahnkliniken in Wil bei St. Gallen und in Ebikon bei Luzern seriös und in bester Qualität gewährleistet.

Wenn man ein zahnmedizinisches Problem hat, will man es doch sofort lösen. Wie oft fahren Sie nach Ungarn?
Genau darum fahren wir jede Woche nach Ungarn. Abfahrt jeweils am Sonntagmorgen ab Wil SG mit Zusteigemöglichkeiten in St. Gallen und St. Margrethen. Wöchentlich abwechselnd bitten wir unseren bewähren Abholdienst Luzern – Wil – Luzern oder Bern – Wil – Bern mit Zusteigemöglichkeiten an den entsprechenden Autobahnraststätten an. Retourfahrt ab Győr am jeweiligen Samstagmorgen. Die Fahrt dauert zirka 10 Stunden. Unterwegs gibt es 3 Zwischenhalte. Am Montagmorgen findet der erste zahnärztliche Untersuch statt. Danach wird sofort mit der Zahnbehandlung angefangen.

Während des Aufenthalts bitten Sie aber deutlich mehr als nur Zahnbehandlungen an, was genau?
Stimmt, die Personen, die mit uns nach Ungarn kommen sind nicht nur unsere Patienten, sondern auch unsere Gäste, die von uns umsorgt werden und einen schönen angenehmen Aufenthalt geniessen dürfen. Wir bieten ein vielfältiges Ausflugsprogramm an: Besuch der Hauptstadt Budapest, Fahrt zum Balaton-See, Besichtigung der schönen Schlösser, Klöster und Sehenswürdigkeiten. Besonders beliebt und geschätzt sind die gemeinsamen Abendessen, die von unseren deutschsprechenden Reiseleitern für die interessierten Teilnehmern organisiert werden.

Und nun zum wichtigsten Punkt: Wieviel kann man bei einer Zahnbehandlung in Ungarn gegenüber Zahnbehandlung in der Schweiz einsparen?
Die Einsparungen sind natürlich enorm! Immer glaubte man in den letzten Jahren, dass die Preise in der Schweiz sinken würden, was aber nicht passiert ist. Im Gegenteil: Mit dem neuen Tarifprogramm Dentotar, welches nun von allen Zahnärzten eingeführt wurde, sind die Preise in der Schweiz nur wieder gestiegen. Und darum sind die Einsparungen in Ungarn sehr gross: Früher sprach man von 80 Prozent, dann hat man es angezweifelt und heute, so behaupte ich, wird es wieder von 80 Prozent Einsparungen gegenüber einer Behandlung in der Schweiz gesprochen.

Wenn jemand Interesse hat mit Ihnen für eine Zahnbehandlung nach Ungarn zu reisen, wie geht er am besten vor?
Sie sollen sich am besten telefonisch in unserem Hauptbüro in Wil melden +41 71 951 02 71. Dort beantworten unsere freundlichen Mitarbeiterinnen alle Fragen zu Terminen oder Buchungen. Ob man einen Besprechungstermin mit einem Zahnarzt oder direkt mit mir wünscht, unsere Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne. So können wir dann die ersten Vordiagnosen stellen und den ganzen Ablauf ausführlich vorbestimmen und planen.

Rufen Sie jetzt an, um Ihre persönliche Beratung mit Franz Oswald zu buchen: +41 71 951 02 71. Franz Oswald und sein Team freuen sich auf Sie! Weitere Informationen auch bei www.zahnbehandlung-ungarn.ch

Ähnliche Beiträge